Enter to the world of exlusiveness

13 September 2018

Enter to the world of exclusiveness and unbridled luxury. With the Lady Barrel collection, feel the uniqueness design of the …

weiterlesen

New Salem, « Get Inspired ! »

9 April 2018

2018 marks the launch of the restyling Salem collection. Introduction a new design offering a greater opening, an elegant blue …

weiterlesen

Flowers Collection 2017

7 September 2017

Discover our new Flowers collection 2017 with the unique metal band.   The watches in the Flowers collection stand out …

weiterlesen

Bleiben Sie informiert

* erforderlich

Begleiten Sie uns

Philosophie

Der Name war uns gewiss nicht unbekannt, dennoch war es nicht einfach, die Vergangenheit der Marke in Erinnerung zu rufen. Natürlich wussten wir, dass die lange Zeit in Vergessenheit geratene Marke einst hohes Ansehen genoss. Ebenso…

weiterlesen
Geschichte

1898, als Emile Zola einen offenen Brief zur Verteidigung von Alfred Dreyfus an den französischen Staatspräsidenten schreibt und jenseits des Atlantiks die USA Spanien den Krieg erklärt, prägen Männer voller Leidenschaft mit ihren geschickten Händen die ersten Uhren mit dem Namen «Silvana». Zwei Jahrzehnte später wird Silvana zur registrierten Marke.

weiterlesen
Swiss Made

«Swiss made» ist ein Qualitätsmerkmal, das sich im Laufe vieler Jahre gebildet hat. Ein Gütesiegel,…

weiterlesen
Swiss Made

«Swiss made» ist ein Qualitätsmerkmal, das sich im Laufe vieler Jahre gebildet hat. Ein Gütesiegel, welches die technischen Merkmale einer Uhr verkörpert: Verlässlichkeit, Genauigkeit und Widerstandsfähigkeit, um Beispiele zu nennen. Gleichzeitig steht das Gütesiegel jedoch auch für Ästhetik. «Swiss Made» beschränkt sich hierbei nicht auf die traditionelle Uhrenmanufaktur, auch im Zeitalter neuer Technologien ist dieses Siegel weiterhin massgebend.

ie Schweiz ist nicht das einzige Land, das hochwertige Zeitmesser herstellt und die Konkurrenz schläft nicht. Jedoch stützt sich dieser hochentwickelte Industriezweig, der ganze Stolz der Schweiz, auf ein umfassendes Netzwerk an Unternehmen mit einzigartigem Know-how. Die passionierten Uhrmacher werden von einem bemerkenswerten Innovationsgeist angetrieben. Dank all dieser Stärken hat es das kleine Land bis an die Spitze des Uhrenmarktes geschafft.

Der Wert des Qualitätssiegels «Swiss Made» liegt daher im unerlässlichen Einsatz der Unternehmer, das weltweite Ansehen dieses einzigartigen Industriezweigs aufrecht zu erhalten.

«SWISS MADE»

Um das Herkunftssiegel «Swiss Made» oder eine andere Kennzeichnung führen zu dürfen, die das Wort «Swiss» oder dessen Übersetzungen enthält, muss eine Armbanduhr nachfolgende Kriterien erfüllen:

  • Vollständig in der Schweiz entwickelt.
  • Sie muss ein Schweizer Uhrwerk enthalten.
  • Das Uhrwerk muss in der Schweiz eingeschalt worden sein.
  • 60% der Produktionskosten wurden in der Schweiz generiert.
  • Die Endkontrolle muss in der Schweiz durchgeführt worden sein.
Diamanten

Jeder Diamant ist ein Wunder, ein Ergebnis aus dem Zusammenspiel von Zeit, Ort…

weiterlesen
Diamanten

Jeder Diamant ist ein Wunder, ein Ergebnis aus dem Zusammenspiel von Zeit, Ort und Zufall. Wie bei Schneeflocken gleicht keiner dem anderen, jeder Diamant ist einzigartig.

Obwohl der Markt zu der Zeit schon beachtlich wuchs, gab es bis Mitte des 20. Jahrhunderts kein einheitlich verwendetes Kriterium für die Bewertung der Qualität von Diamanten. Zum Ende des 20. Jahrhunderts setzten sich bei Profis und Amateuren der Branche jedoch die mit «4C» bezeichneten Bewertungsprinzipien zunehmend durch: cut, carat, clarity, color – Schliff, Karat, Reinheit und Farbe. Heute zählen diese Kriterien zur weltweit allgemeingültigen Methode für die Bewertung der Qualität von Diamanten.

Seit der Etablierung dieser Begutachtungsmethode ist es nunmehr möglich, die Qualität eines jeden Diamanten allgemein verständlich zu beschreiben, um somit dem Kunden eine maximale Transparenz beim Kauf zu garantieren.

Silvana verwendet ausschliesslich hochwertige Diamanten, die mit den Bestimmungen des «Kimberly Acts» in Einklang stehen und dem folgenden 4C-Muster folgen:

  • Schliff: rund
  • Farbe : fast farblos
  • Reinheit : winzige Einschlüsse
  • Karat : abhängig von der jeweiligen Silvana-Uhr
Perlmutt

Der Legende nach waren es die Mönche von Damaskus, welche die Kunst der Perlmuttverarbeitung…

weiterlesen
Perlmutt

Der Legende nach waren es die Mönche von Damaskus, welche die Kunst der Perlmuttverarbeitung im 15. Jahrhundert nach Bethlehem brachten und somit den entscheidenden Anstoss gaben, damit sich aus diesem Handwerk ein eigenständiger Industriezweig entwickeln konnte. Perlmutt wirkt seit Anbeginn der Zeit wo immer es auftaucht besonders edel und reizvoll auf den Betrachter.

Es besteht aus Calciumcarbonat-Kristallen und entsteht in Form von parallelen Schichten als innere Auskleidung der Schalen bei einigen Weichtierarten. Die Gebilde unterscheiden sich in ihrer Farbe und Intensität. Sie kommen in weiss, aber auch in allen Farben des Regenbogens vor; mal sind sie schwach, mal stark irisierend. Im Laufe der Jahrhunderte wurde Perlmutt für Dekorationen, Schmuck, zur Zierde von Messergriffen und sogar in der alternativen Medizin verwendet.

Dank der Vielseitigkeit und ästhetischen Brillanz schenkte bald auch die Uhrenindustrie dem Material grösste Aufmerksamkeit. Weiblich, nobel, farbenfroh – Perlmutt verkörpert Schönheit und verzaubert.